EDI ist die Abkürzung für Electronic Data Interchange, also dem elektronischen Austausch von (Geschäfts-)daten.

Anwendung findet EDI beim Austausch von Bestellinformationen, Auftragsbestätigungen, Liefermeldungen und Rechnungen zwischen Handel und Herstellern. In der Automobilindustrie spricht man zum Beispiel auch von OEM (Original Equipment Manufacturer, dem Autobauer) und dem Zulieferer.

Weitere Anwendungsbeispiele sind das Stammdatenmanagement, der Austausch von Preiskatalogen und auch CAD-Daten sowie Finanztransaktionen und der Austausch von Daten des Gesundheitswesens.

Es haben sich im Laufe der Jahrzehnte unterschiedliche Standards herausgebildet.

X